Bild go-digital

go-digital

Logo go-digital

50% Zuschuss für Ihre Digitalisierung – mit dem Förderprogramm go-digital

Wir sind ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) autorisiertes Beratungsunternehmen für go-digital und setzen uns dafür ein, dass Ihr Projekt gefördert wird!

Dabei beraten wir Sie z.B. in der Einführung von E-Business-Softwarelösungen für Gesamt- und Teilprozesse, entwickeln mit Ihnen Ihre unternehmensspezifische Online-Marketing-Strategie und führen Risiko- und Sicherheitsanalysen Ihrer bestehenden oder aber geplanten IKT-Infrastruktur durch.


Sichern Sie sich bis zu 16.500,- € für Ihr Digitalprojekt!

Bei go-digital können digitale Lösungen in drei unterschiedlichen Modulen gefördert werden:
Digitalisierte Geschäftsprozesse, Digitale Markterschließung und IT-Sicherheit.

Die Module können miteinander kombiniert werden, dabei nimmt die IT-Sicherheit einen sehr hohen Stellenwert ein. Jede Beratungsleistung muss daher eine Pflichtberatung zur IT-Sicherheit beinhalten.

Modul 1: Digitalisierte Geschäftsprozesse

  • Prozessdigitalisierung & Prozessautomatisierung
  • Einführung von E-Business-Softwarelösungen für Gesamt- und Teilprozesse
  • z.B. Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung, Bezahlsysteme

Modul 2: Digitale Markterschließung

  • Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie
  • Aufbau einer professionellen Internetpräsenz oder Web-Shops
  • Content-Marketing & Social-Media-Marketing

Modul 3: IT-Sicherheit

  • Risiko- und Sicherheitsanalyse bestehender oder geplanter IKT-Infrastruktur
  • Initiierung/Optimierung betrieblicher IT-Sicherheitsmanagementsysteme
Bild Johann Voß

Unser IT-Berater

ist für Sie da!

Bild Johann Voß
Kontaktieren Sie uns!

Und so funktioniert's:

1. Analyse & Zielsetzung

Ermittlung Ihres Bedarfs
Wir analysieren den Ist-Zustand in Ihrem Unternehmen und setzen uns gemeinsam das richtige Digitalisierungsziel.

2. Antragstellung bei Euronorm

Beratervertrag & Förderantrag
Wir stimmen mit Ihnen die Inhalte des Beratervertrags ab und stellen anschließend für Sie den entsprechenden Förderantrag.

3. Umsetzung Ihres Projekts

Umsetzung & Abschluss
Wenn der Förderantrag bewilligt wird, starten wir gemeinsam mit der Projektumsetzung und später auch Projektabschluss.

Icon 50% Förderung

Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

Folgende Voraussetzungen sollten Sie für das Förderprogramm go-digital erfüllen:

  • Sie sind ein kleines oder mittelständisches Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks
  • Sie besitzen weniger als 100 Mitarbeiter und haben eine Betriebsstätte in Deutschland
  • Sie haben einen Vorjahresumsatz- oder Vorjahresbilanzsumme von maximal 20 Mio. €
  • Sie sind förderfähig nach der De-minimis-Verordnung

Die Beratungsleistungen werden mit einer Förderquote von 50% und max. 16.500,- € gefördert. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Beratertage in einem Zeitraum von 6 Monaten.

Was unsere Kunden sagen

"Professionalität wird bei worldiety großgeschrieben. Wir können uns stets auf das Team verlassen, welches innovative Lösungen anbietet, um unser Projekt Bruns Pflanzen stets am neusten Stand der Technik zu entwickeln."

MARIO HANNE

IT-Administrator

Bruns Pflanzen-Export GmbH & Co.KG

„Durch die lösungsorientierte und verlässliche Beratung fühlen wir uns bei worldiety sehr verstanden. Das Team arbeitet schnell, doch die Mitarbeiter nehmen sich trotzdem Zeit, um sich tief gehend mit dem Projekt auseinanderzusetzen."

ANDRÈ HENKE

Projektmanager IT & Organisation

IHR Ideal Home Range GmbH

"Bei worldiety sind wir auf ein Team gestoßen, das zu jeder Zeit hoch vertrauensvolle Arbeit schafft. Zu jeder Phase unseres Projektes German Jobs fand man sich in angenehmen und konstruktiven Gesprächen auf Augenhöhe wieder."

MELANIE PHILIP

ehem. Geschäftsführerin

VITA Akademie GmbH

Alles Wichtige auf einem Blick:

1. Wer wird bei go-digital gefördert?
Kleine und mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks.

2. Können Start-ups auch gefördert werden?
Start-ups können nur dann gefördert werden, wenn bereits ein signifikanter Geschäftsbetrieb mit ausreichend Umsätzen erkennbar ist.

3. Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung mit go-digital?

  • Unter 100 Beschäftigte bei Vertragsabschluss (einschließlich aller Partnerunternehmen und verbundenen Unternehmen)
  • Vorjahresumsatz oder Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähig nach De-minimis-Verordnung

4. Wie hoch ist die Förderung bei go-digital?
Die Förderquote liegt bei max. 50% auf die Netto-Ausgaben bei einem maximalen Beratertagessatz von 1.100, -€. Der Förderumfang beträgt hierbei maximal 30 Tage bei einer Projektdauer von maximal 6 Monaten ab dem Zuwendungsbescheid.

5. Kann go-digital mit weiteren Fördermöglichkeiten kombiniert werden?
Für den gleichen Zweck nicht, jedoch können weitere Förderungen für anderweitige Aufgaben oder aber unterschiedliche Projekte beantragt werden.

6. Wie oft kann go-digital genutzt werden?
Ein Jahr nach Beendigung der Förderung (Zeitpunkt ist die Bestätigung des Verwendungsnachweises) kann eine erneute Förderung beantragt werden.

7. Können auch Drittleister in die Beratung eingebunden werden?
Wenn die Aufgabenstellung dies erfordert, kann zur Unterstützung des Projekts ein sachverständiger Dritter (aus anderen autorisierten Beratungsunternehmen) herangezogen werden, wenn dieser über eine zusätzliche Kompetenz verfügt die nicht im Beratungsunternehmen vorhanden, aber zur Zielerreichung essentiell ist.

8. Ist eine Beratung zu DSGVO-Themen auch förderfähig?
Eine Beratung zu DSGVO-Themen ist leider nicht förderfähig.

9. Kann eine go-digital Förderung auf zwei Firmen verteilt werden?
Eine go-digital Förderung kann nur von einer Firma beantragt werden.

10. Kann das Förderprogramm in Kombination mit einer Individualentwicklung genutzt werden?
Individualentwicklungen sind bei go-digital eigentlich ausgeschlossen, jedoch sind Anpassungen an eine bereits bestehende Entwicklung durchaus förderfähig – eine reine Neuentwicklung hingegen nicht.


go-digital ist nicht das Richtige für Sie?

Kein Problem! Es gibt noch weitere Programme, die Sie bei der Umsetzung von digitalen Prozessen unterstützen:
Digital aufgeLaden für Einzelhändler
Digitalbonus Niedersachsen
Niedrigschwellige Innovationsförderung