Millionenförderung für WWNW

News

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Treibhausemissionen bis 2050 um 80 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu reduzieren. Um dies zu erreichen, müssen vor allem die Wärmeversorgung neugestaltet und die Wärmewende vorangetrieben werden – und wie? Durch digitale Lösungen natürlich!

Diesen Monat war es endlich soweit – das Großprojekt Wärmewende NordWest (WWNW) mit insgesamt 21 Projektpartnern ist gestartet!

Gemeinsam mit unseren Forschungspartnern Universität Oldenburg, Abteilung VLBA, Coldeway GmbH und dem OFFIS e.V. - Institut für Informatik werden wir im Forschungsfeld 1 „Regionale Online-Plattform für Energieeffizienzoptimierungen und -geschäftsmodelle“ nicht nur die Anforderungsanalyse und Geschäftsmodellentwicklung der geplanten Plattform für die Wärmewende durchführen, sondern auch die technische Entwicklung maßgeblich unterstützen.

Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf das Augmented-Reality-Modul sowie die Erweiterung der Erfassungsfunktionen der Plattform. Im Anschluss übernehmen wir außerdem die weiterführende Entwicklung sowie Optimierung der Online-Plattform.

Für eine Automatisierung der gewünschten Funktionen innerhalb der Plattform, wird der Einsatz von innovativen, nachhaltigen Technologien und Machine Learning im gesamten Projekt eine bedeutende Rolle einnehmen.

Für dieses Projekt stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) insgesamt 16 Mio. Euro für die nächsten 5 Jahre zur Verfügung.

Weitere Neuigkeiten

News

15. Jun. 2021

Assoziierter ZDIN Partner

Nach erfolgreicher Zusammenarbeit in diversen Projekten, sind wir nun auch assoziierter Partner vom Zentrum für digitale Innovationen (ZDIN) und unterstützen das Zentrum dabei die Digitalisierung in den unterschiedlichen Forschungsfeldern aktiv voranzutreiben. Dank den 6 „Zukunftslaboren“ aus dem Bereichen Agar, Energie, Gesellschaft, Gesundheit, Mobilität und Produktion haben Forschende und Experten aus den einzelnen Bereichen die Möglichkeit sich mit Partnern aus der Wirtschaft zu vernetzten. Mithilfe dieser Kooperation lassen sich die unterschiedlichsten innovativen Projekte effizienter ausrichten. Das niedersächsische Netzwerk besteht zurzeit aus mehr als 60 Forschenden, über 25 Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie 71 Praxispartnern. Als assoziierter Partner beteiligen wir uns an der Entwicklung von Forschungs- sowie Umsetzungsprojekten und greifen dabei auf gebündeltes Expertenwissen aus den sechs Bereichen zurück. Wir selbst sind im Rahmen unseres Großprojektes zum Thema Energieeffizienzoptimierungen dem „Zukunftslabor für Energie“ beigetreten und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit sowie weitere Kontakte, Ideen & nachhaltige Lösungsansätze! Sie möchten mehr über das ZDIN erfahren? mehr

News

08. Jun. 2021

5. Platz bei IHK-Wahl 2021

Die neue Vollversammlung der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer steht fest: Die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region Oldenburg haben in den letzten Wochen 76 Vertreterinnen und Vertreter für die Vollversammlung der IHK Oldenburg aus insgesamt 120 Kandidatinnen und Kandidaten bestimmt. Von den 76 Vertreterinnen und Vertreter wurden insgesamt 46 neue Mitglieder in die Vollversammlung gewählt – mit dabei: Melanie Philip von [Pflegepioniere](https://pflegepioniere.de) für den Bezirk 2, Bereich Dienstleistungen, eine von den vier Kandidatinnen und Kandidaten, die sich gemeinsam als Team aufgestellt haben. Adrian Macha hat es auf Platz 5 von 14 geschafft und wird sich weiterhin für modernes Unternehmertum sowie digitale Prozesse in Oldenburg und der Region einsetzen. Als Kandidat auf einem Nachrückplatz wird auch er gemeinsam im Team mit Melanie Philip, Katja Kuhl, Sebastian Neumann und Andrea Maria Waden an einem noch innovativeren Oldenburg arbeiten. Wir freuen uns auf die gemeinsamen vier Jahre und die Entwicklungen, die in dieser Zeit entstehen werden: Digitale Prozesse in der öffentlichen Verwaltung, mehr Frauenpower in Unternehmen und Führungspositionen, Unterstützung der Unternehmen bei der Digitalisierung sowie Förderung der Gründerlandschaft in Oldenburg. Vielen Dank für Ihre Stimme für Adrian Macha! mehr

News

02. Jun. 2021

TOP COMPANY Siegel von kununu

Wir wurden von unseren Teammitgliedern auf der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu als Top Arbeitgeber bewertet und haben uns dadurch für das „TOP COMPANY“ Siegel qualifiziert! Damit überzeugen wir durch „Authentizität, Offenheit für die kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Qualitäten als Arbeitgeber und Kommunikation auf Augenhöhe – sowohl mit den eigenen Mitarbeitern als auch potenziellen Bewerbern (…)“, so kununu selbst. Insgesamt haben sich nur 6% der auf kununu bewerteten Unternehmen für das „TOP COMPANY“ Siegel qualifiziert – umso stolzer sind wir, eines dieser Unternehmen zu sein. Für eine möglichst hohe Mitarbeiterzufriedenheit und ein tolles Miteinander, bieten wir unseren Teammitgliedern eine Vielzahl an Benefits: Flexible Arbeitszeiten, eine offene Kommunikationskultur, kurze Entscheidungswege, verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, tolle Team-Events, monatliche Massagen, wöchentlich frisches Obst, eine eigene Candybar und vieles mehr! mehr

News

25. Mai. 2021

Prozessdigitalisierung 2.0

In unserer erfolgreiche Online-Veranstaltung, in Kooperation mit der IHK Oldenburg, haben wir zahlreiche interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Thema Prozesse digitalisieren begeistern können, denn: In der Prozessdigitalisierung steckt auch in diesem Jahr für jedes Unternehmen ein bedeutsames Potenzial, das noch nicht bei allen Unternehmen vollständig ausgeschöpft ist. Doch wie kann die Prozessdigitalisierung im eigenen Unternehmen angegangen werden? Und welche Fragen müssen dabei beantwortet werden? Um allen Interessierten diese Fragen beantworten zu können, wurden in dem virtuellen Innovation-Snack spannende Praxisprojekte vorgestellt: Von der automatisierten Angebots- und Rechnungserstellung über eine Web-App für den digitalen Vertrieb und der damit verbundenen effizienten Bearbeitung von Bestellungen hin zu einer Web-Lösung zur automatischen Ermittlung von Ausgleichszahlungen im Bereich der Windenergie. Mit allen digitalen Lösungen konnte die Produktivität im jeweiligen Unternehmen nachhaltig gesteigert werden, was sowohl auf die Reduktion der Zeit als auch die der Kosten zurückzuführen ist. Sie möchten analoge in digitale Prozesse verwandeln? Kontakten Sie uns gerne und tauschen Sie sich mit uns aus – wir begleiten Sie bei Ihrer Prozessdigitalisierung, von der Idee bis zur Umsetzung! mehr