go-digital ist verlängert

News

04. Feb. 2022

Das Förderprogramm go-digital begleitet uns und unsere Kunden bereits seit einigen Jahren und unterstützt kleine und mittlere Unternehmen auf Ihrem Weg in die digitale Transformation. Die Neuauflage läuft vom 01.01.2022 bis zum 31.12.2024.

Mit dieser gibt es beim Förderprogramm auch einige Neuerungen:

  • Die Zuständigkeit ändert sich, sodass für go-digital nicht mehr das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI), sondern das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) verantwortlich ist.
  • Neben den bereits bestehenden drei Modulen „Digitalisierte Geschäftsprozesse“, Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“, kommen zwei weitere Module hinzu: „Digitalisierungsstrategie“ & „Datenkompetenz“.
  • Bei der Digitalisierungsstrategie liegt der Fokus auf der Entwicklung neuer oder der Digitalisierung vorhandener Geschäftsmodelle und -prozesse.
  • Beim Modul der Datenkompetenz konzentriert sich die Förderung auf das Erfassen sowie Erzeugen von Daten sowie die Datenidentifizierung in Unternehmen; möglich auch mit künstlicher Intelligenz.
  • Die Förderung für Websites im Modul „Digitale Markterschließung“ entfällt.

Sie möchten mehr erfahren und mit Ihrem Digitalprojekt durchstarten?

Weitere Neuigkeiten

03. Feb. 2023

Endspurt im WZO

News

Neues Jahr, neues Glück – oder wie sagt man so schön? Das neue Jahr 2023 ist für uns nicht einfach nur ein neues Jahr, ein neuer Anfang, eine neue Möglichkeit Ziele zu erreichen oder Vorsätze zu definieren. Das Jahr 2023 ist unser Jahr – das Jahr, in dem sich ein langersehnter Wunsch erfüllt und wir unsere Unternehmensgeschichte auf das nächste Level heben. In wenigen Monaten verlassen wir unsere Räumlichkeiten im TGO und beziehen unser eigenes Bürogebäude, das worldiety Zentrum Oldenburg (WZO). Nach einer kurzen Winterpause sind die Arbeiten an unserem WZO nun wieder in vollem Gange: Der Estrich wurde im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss gegossen. Weitere Estrich-Arbeiten folgen in den nächsten Wochen. Parallel dazu nehmen die Büroflächen im Innenbereich weiter Gestalt an und erhalten schon bald ihren Feinschliff durch die bevorstehenden Malerarbeiten. Doch nicht nur im Innenbereich geht es vorwärts – auch von außen hat sich das Firmengebäude in den letzten Wochen verändert, schon entdeckt? Das Gerüst an der Nordseite wurde teilweise zurückgebaut, um Platz für den Tiefbau der EWE zu schaffen und das Dach ist so gut wie abgedichtet. Erste Dachaufbauten, wie zum Beispiel das Geländer, das Seilsicherungssystem sowie die Lüftungsanlage sind aufgestellt - die Wärmepumpe sowie weitere Außengeräte für Kühlung und Heizung folgen in Kürze, sodass ein Einzug im Frühjahr dieses Jahres nichts mehr im Wege steht. Bis dahin warten noch einige Arbeiten auf uns – die herausforderndste davon? Das Verlegen von über 1.400qm Boden, damit in 4 Wochen bereits die ersten Büromöbel und Einrichtungen umgezogen werden können. mehr

30. Jan. 2023

KI für die Medizin

News

AudioCAT ist ein Verbundprojekt von worldiety, dem Fraunhofer IDMT sowie der Hochschule Flensburg mit dem Ziel ein Dialogsystem zu entwickeln. Dieses soll zukünftig die Prüfung von sowohl Soft Skills als auch Fachwissen von Ärzten ermöglichen und dabei einen Fokus auf Ärzte mit Migrationshintergrund setzen. Die beteiligten Partner unterstützen jeweils mit ihrer fachlichen Expertise: Das Fraunhofer IDMT stellt beispielsweise einen Spracherkennungsserver für AudioCAT bereit. Mittels dieser Technik werden die gesprochenen Worte in Text umgewandelt, während parallel auch Pausen sowie andere Metriken aufgenommen werden können. Auf dieser Grundlage können Schlussfolgerungen und Erkenntnisse auf Basis der Linguistik geschlossen werden. Die Hochschule Flensburg wiederum sorgt für den Dialog der zustande kommt, indem sie einen Chatbot bereitstellen, der auf die eingehenden Texte jeweils passende Antworten zurückgibt. Wir arbeiten in unserem Projektteam primär an der Softwareentwicklung, die zur Erstellung von Testszenarien benötigt wird. Durch diese kann das AudioCAT-System die Fachlichkeit sowie Soft Skills konkret überprüfen. Für einen möglichst konkreten Realitätsbezug arbeiten wir im weiteren Verlauf des Projekts mit Ärzten zusammen, die uns bei den Konzepten für die Testläufe unterstützen. mehr

23. Jan. 2023

We did it again - Top Company

News

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Unternehmen als Top Company für das Jahr 2023 von dem renommierten Arbeitgeberportal kununu ausgezeichnet worden ist. Dies ist ein besonderes Privileg und eine große Ehre, da nur ca. fünf Prozent aller Arbeitgeberprofile sich für das Top Company-Siegel qualifizieren. Mit einem kununu Score von 4,6 und einer Weiterempfehlung von 100% freuen wir uns, auch in diesem Jahr erneut zertifiziert worden zu sein! Diese Auszeichnung ist das Ergebnis der Bewertungen unserer Teamies. Diese haben uns hinsichtlich der Arbeitsbedingungen, der Unternehmenskultur und den Karrierechancen bewertet. Als Top Company zu gelten, zeigt, dass wir uns um die Zufriedenheit und das Wohlbefinden unserer Teamies kümmern und ihnen eine Umgebung bieten, in der sie ihr volles Potenzial entfalten können. Besonders hervorgehoben wurde zudem das Engagement innerhalb der Förderung von Work-Life-Balance und „new work“. „Ich wollte schon immer gerne individuelle Software entwickeln. Neben den tollen Aufgaben gefällt mir das Miteinander innerhalb des Teams und die sehr gute Ausstattung am Arbeitsplatz. Jeder Teamie wird zu Beginn jedem vorgestellt und so herzlichst aufgenommen.“ – Teamie aus der Anwendungsentwicklung Wir bemühen uns, eine Unternehmenskultur aufzubauen, die auf Respekt, Wertschätzung und Zusammenarbeit fundiert. Vielen Dank an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben - auch in Zukunft möchten wir weiterhin als Top Company glänzen. mehr

13. Jan. 2023

Ashampoo Snap14

Success Stories

Die Windows-Software Snap14 wurde für die Ashampoo GmbH & Co. KG entwickelt – ein Oldenburger Softwareunternehmen, das Produkte für Windows in über 50 Sprachen weltweit vertreibt. mehr